Nachhaltiges Schaf

Ich war an der Nordsee am Deich. Und da war nichts - nichts außer sehr viel Wind,

grüne, saftige Wiesen und unendlich viele Schafe. Kein Mensch weit und breit, soweit

das Auge gucken kann nichts als Watt und Weite. Ich habe tief eingeatmet

und dabei versucht, ein paar Schafaufnahmen mit meiner Kamera zu machen. Sie

Schafe wollten das aber nicht, denn das war ihnen zuviel Aufregung für

einen stinknormalen Tag. Sie liefen jedes Mal vor mir weg, nicht hektisch, aber

doch wendeten sie sich störrisch von mir und der Kamera ab.

Auf dem Rückweg vom Urlaub, im komplett überfüllten Zug, eingequetscht zwischen zu

vielen fremden Menschen, dachte ich an die Schafe und den Duft von Luft und Weite.

Noch mehr dachte ich daran, als ich in Hamburg am U-Bahnhof Landungsbrücken

strandete, weil ich vergessen hatte, dass dieser ja seit einiger Zeit eine

Baustelle ist, eine Baustelle, um noch mehr Menschen noch komfortabler befördern

zu können. Im Bus noch dachte ich über diese wind- und wettererprobten Schafe nach.

Sie fressen den lieben langen Tag Gras und laufen den Deich entlang, am

liebsten mit der Windrichtung, alles andere wäre zu mühsam. Nichts weiter als grasen,

laufen, dösen, schlafen. Ihre Köttel werden scheinbar direkt wieder zu neuem

Weideboden, zumindest kommt es einem so vor. Wie nachhaltig, achtsam und

freundlich diese Tiere sind - während wir überall bauen und uns auf kleinsten

Raum in die Städte quetschen! Wir könnten uns die Schafe zuweilen zum Vorbild nehmen,

wie sie brav ihren Müll entsorgen, stets eher leise meckern, sich viel an der frischen

Luft bewegen … nun gut, ihre Ernährung mag etwas einseitig sein und sie könnten

sicher auch mal öfters gegen den Wind laufen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Julika Hiersemann (Montag, 19 August 2019 13:41)

    Und Veganer sind die auch noch... echt nachhaltig-umweltfreundlich �

  • #2

    Kristina (Dienstag, 20 August 2019 09:22)

    Ja! Und ihr Fellkleid erst - wird schadstofffrei hergestellt und dazu noch wiederverwertet, genial!! Danke für den Beitrag!

  • #3

    ludwig (Dienstag, 20 August 2019 11:14)

    warum hat das Schaf ein solch schlechtes Image?

  • #4

    Michael (Dienstag, 20 August 2019 12:18)

    Danke! Ich atme jetzt irgendwie anders, auch in der Stadt�

  • #5

    Kristina (Donnerstag, 22 August 2019 07:55)

    @ludwig: das ist nur der Neid!
    @michael: ja, auch in der Stadt öfter mal die Nase in den Wind strecken!
    Danke euch!