Bücher ...

Ich versuche folgendes: Jedes Buch, das meine elfjährige, lesehungrige Tochter liest, lese ich auch - damit wir dann hinterher darüber reden können. Aber das ist gar nicht so einfach, und einige Bücher habe ich auch schon verpasst, ich kriege jetzt nur noch Best off. Schließlich liegt da fast jede Woche ein neuer Stapel Bücher, der zurück zur Bücherhalle wandert. Da habe ich mir was eingebrockt, denn Erstens: Mir fehlt die Zeit. Zweitens: Die Bücher sind gar nicht immer so leicht zu verkraften.

Als Mutter liest man ein Buch über unheilbare Kinder („Das Schicksal ist ein mieser Verräter“) ja doch anders als als Kind. Mindestens eine schlaflose Nacht hat mir dieses Buch bereitet. Und dann war da „Mein Sommer auf dem Mond“, das mich vollkommen gefangen hielt. Absolut empfehlenswert, mit einem irren Sog, spannend, sympathisch, aufwühlend, mitreißend. Und so lag ich gestern dann geschlagene zwei Stunden in der Badewanne, weil ich mir vorgenommen hatte, das Buch noch an dem Abend fertig zu lesen. Dreimal habe ich heißes Wasser nachlaufen lassen, bis ich völlig erschöpft aus der Wanne stieg … Ja, wann hat man schon sowas bei Büchern, wenn man kein Krimileser ist? Bücher für junge Erwachsene können das, weil sie offen, direkt und lebensnah sind. Weil nicht viel herumgeredet wird. Und ein netter Nebeneffekt ist, dass man die Themen von früher nochmal wiedererleben kann, erste Liebe, Schulfreundschaften … und wenn die erste Liebe dann zerbricht, ist man doch froh, dass man aus der Badewanne steigen und das Buch weglegen kann und nicht real diese Achterbahnfahrt der Gefühle mitmachen muss. Ja, das kann Literatur.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Julika Hiersemann (Donnerstag, 21 Februar 2019 15:04)

    Sehr anregend um sich selbst auch die Auszeit zum lesen zu nehmen!

  • #2

    Michael (Montag, 25 Februar 2019 10:09)

    Danke dafür. Jetzt werde ich auch mal wieder häufiger zu einem Jugendbuch greifen, ziehe dabei aber das Sofa vor.

  • #3

    Hellen (Montag, 25 Februar 2019 18:57)

    Ich komme auch nie zum Lesen!!!

  • #4

    Marie (Montag, 20 Mai 2019 15:14)

    Ich versuche auch mehr zu lesen aber mir fehlt auch häufig die Zeit !

  • #5

    Claudia (Samstag, 25 Mai 2019 05:20)

    So eine tolle Idee, Kristina. Werde mir das auch vornehmen ... nicht alle der Bücher, das schaffe ich nicht, aber alle 2 Wochen eins ist ein schönes Ziel :-)!